Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Förderverein

Willkommen auf den Informationsseiten des Fördervereins Baumberger-Sandstein-Museum

Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Verein und seine Aktivitäten interessieren und mehr über uns wissen möchten.

Unsere nächsten Vorhaben sind:

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen den Förderverein, seine Ziele und seine vielfältigen Aktivitäten vor. Es würde uns sehr freuen, wenn wir damit Ihr Interesse wecken und wir Sie demnächst auch als Mitglied in unserem Förderverein begrüßen können.

Die Zukunft unseres Sandstein-Museums mitgestalten

In seiner Sitzung am 10. Februar 2022 hat der Rat die Verwaltung beauftragt, einen Förderantrag für das Programm „Heimat-Zeugnis“ für das Kultur- und Begegnungszentrum Rabertshof einzureichen und zugleich dem Raumkonzept zugestimmt, das im Kern dem in mehreren Sitzungen vom Arbeitskreis Sandsteinmuseum unter Leitung des Geschäftsführers des Fördervereins entwickelten entspricht.
Das Konzept enthält neben der Neugestaltung der Dauerausstellung und dem Ausbau der Sandsteinscheune den Neubau einer weiteren Remise zur Aufnahme von Teilen der Dauerausstellung, insbesondere der Teile „Arbeit im Steinbruch/Arbeit am Stein“. Dort sollen dann auch die aus dem in den 70 Jahren stillgelegten Steinbruch Hesselmann übernommenen Großgeräte ausgestellt werden.
Der Förderverein hat seine Zusage, diesen Bau zu unterstützen, nochmals auf jetzt 30.000 € erhöht, die er durch Spenden aufgebracht und zurückgelegt hat. Um das Vorhaben der Gemeinde weiter unterstützen zu können, hofft er weiter auf das Wohlwollen seiner Unterstützer. Dafür sagen wir ein herzliches DANKE.

Aktuelles

Mehr über den Förderverein