Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

22.02.2024 Ein Abend voller Ideen

Interaktive Vorstellung Programmhighlights CfL (v.l.): Jörn Möltgen (Bürgermeister Havixbeck), Dr. Jörg Albrecht (Künstlerischer Leiter von Burg Hülshoff – Center for Literature), Farah Heiß (Referentin Outreach und Kooperationen), Angela Heinemann (Leitung Baumberger Sandsteinmuseum
Interaktive Vorstellung Programmhighlights CfL (v.l.): Jörn Möltgen (Bürgermeister Havixbeck), Dr. Jörg Albrecht (Künstlerischer Leiter von Burg Hülshoff – Center for Literature), Farah Heiß (Referentin Outreach und Kooperationen), Angela Heinemann (Leitung Baumberger Sandsteinmuseum

Interessierte Besucher*innen füllten am Donnerstag, dem 22. 2. das Baumberger Sandsteinmuseum. Das Center for Literature und der Verein KulturGut hatten eingeladen, um ihre Programmhighlights für 2024 vorzustellen. Nach ersten Grußworten von unserem Bürgermeister Jörn Möltgen, den Vertreterinnen des Vereins KulturGut (Birgit Engel-Bangen und Andrea Tolocziky) und den Vertretern der Burg Hülshoff (Jörg Albrecht und Farah Heiß) entwickelte sich der Abend schnell zu einem offenen und kreativen Austausch über die Frage, wie sich Kulturschaffende und -interessierte besser vernetzen können.

Im Mittelpunkt stand die Interaktion mit dem Publikum. Die wichtigste Frage dabei war: „Wie kommt die Burg Hülshoff näher an Havixbeck?“, darüber hinaus auch: „Was fehlt Dir auf der Burg?“, „Wofür würdest Du zur Burg kommen?“ Es entstand ein reger Austausch mit vielen Ideen und Anregungen.
Für uns als Team des Sandsteinmuseums machte vor allem eines den Abend besonders: Kulturinteressierte Menschen zu erleben, die sich für Havixbeck einsetzen, mit dem Ziel, Annette von Droste-Hülshoff noch mehr in den Fokus unseres Ortes zu rücken. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem CfL und KulturGut, auf viele kreative Projekte und gemeinsame Veranstaltungen. Eine davon können Sie/könnt Ihr bereits am Samstag, d. 9. März mit einer zweisprachigen Lesung der syrischen Autorin Lina Atfah bei uns im Baumberger Sandsteinmuseum erleben.

16.02.2024 Einweihung Transportwegemodell

Einweihung des neuen Transportwegemodells (v.l.): Ulrich Lork (Vorsitzender Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum), Wolfgang Geschwinder (Stellvertreter), Dr. Joachim Eichler (ehemalige Museumsleitung), Angela Heinemann (Museumsleitung), Helena Hass (Volksbank-Vorständin), Saskia Löwenkamp (Museumsleitung) und Klaus Höhn (Schatzmeister Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum)
Einweihung des neuen Transportwegemodells (v.l.): Ulrich Lork (Vorsitzender Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum), Wolfgang Geschwinder (Stellvertreter), Dr. Joachim Eichler (ehemalige Museumsleitung), Angela Heinemann (Museumsleitung), Helena Hass (Volksbank-Vorständin), Saskia Löwenkamp (Museumsleitung) und Klaus Höhn (Schatzmeister Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum)

Bei der Einweihung des neuen Transportwegemodells am Donnerstag, dem 16.02.2024, gab es nur glückliche Gesichter.
Das Modell zeigt die Transportwege des Baumberger Sandsteins. In den Baumbergen gab es ja immerhin 33 Steinbrüche über z.B. Münster, die Ems hinauf bis nach Emden und dann die Küstenlinie entlang bis in die Weser oder weiter die Nordsee entlang und über die Elbe bis beispielsweise nach Magdeburg. Das Tolle an dem Modell ist, dass Kinder und natürlich auch Erwachsene mit verschieden großen Schiffen, die unterschiedlich tiefen Gewässer befahren und selbst den Sandstein auf- und abladen können.

"Das Modell der ehemaligen Transportwege ist quasi der Anfang. Es sollen im Laufe der Zeit noch eine Wandgrafik sowie ein Schiffsmodell hinzukommen, um den Weg des Sandsteins zu dokumentieren", erklärt Ulrich Lork, Vorsitzender des Fördervereins des Museums.

Auch wenn das Modell noch nicht seinen endgültigen Standort im Museum gefunden hat, steht es jetzt schon in der Dauerausstellung und kann von Jung und Alt betrachtet und befahren werden.

07.02.2024 Handwerk trifft Handwerk

Neujahrsempfang 2024 der Junioren des Handwerks erleben Baumberger Sandstein

Einen besonderen Abend erlebten über 30 Jungunternehmer*innen aus dem Handwerk – die Junioren des Handwerks des Kammerbezirks Münster e.V. in unserem Museum. Unser langjähriger und erfahrener Museumsführer Friedhelm Brockhausen begeisterte die Zuhörenden durch sein breites Wissen über die Besonderheiten unseres Baumberger Sandsteins und sorgte für großes Interesse durch Details zum Abbau des Steins und zum Handwerk des Steinhauers und der Bildhauer.
Der langjährige Vorsitzende der Junioren des Handwerks, Michael Grabacz, fasste die Eindrücke des Abends passend zusammen: „Ich kam hier herein und es waren nur Steine und gehe heraus voller Begeisterung und mit einem ganz anderen Blick für diesen besonderen Stein und die Leistung der Handwerker dieser Zeit.“ Diese Begeisterung brachten viele der Jungunternehmer*innen in Gesprächen zum Ausdruck.
Auch für uns als Museumsteam war es gelungener Abend.

Führung Sandsteinmuseum - Neujahrempfang Junioren des Handwerks